Neubau des Aquaföhr in Wyk

Ein Blick hinter die Kulissen zeigt das Ausmaß des Verschleißes: Das Aquaföhr in Wyk ist in einem desolaten Zustand und wird von Jahr zu Jahr maroder. Das 1971 in Betrieb genommene und nach einem Feuer im Jahr 1993 sanierte Meerwasser-Brandungsbad am Südstrand ist ein Sanierungsfall, für den die politisch Verantwortlichen schon seit Jahren dringenden Handlungsbedarf sehen – passiert ist seither wenig. Doch das soll sich nun ändern. Nach längeren Planungen sprachen sich Wyks Stadtvertreter im April 2019 einstimmig dafür aus, das Wellenbad mit Außenschwimmbecken und Kurmittelbereich durch einen Neubau zu ersetzen. Ende 2024 soll das neue Aquaföhr nach heutigem Stand seinen Dienst aufnehmen.