Nutzungserweiterung für das BHKW im Kortdeelsweg geplant

Die Anlieger des Neubaugebietes im Kortdeelsweg (B-Plan 51) erhalten derzeit ihre Verträge für die Wärmeversorgung durch den Anschluss an das Blockheizkraftwerkes (BHKW). Die Anlage mit einer Leistung von 50 Kilowatt (kW) elektrischer sowie 88 kW thermischer Leistung sowie einem 450 kW-Erdgas-Kessel ist nicht ausgelastet. Die Stadt Wyk möchte das Potenzial nutzen und plant eine Nutzungserweiterung durch Eigentümer von Bestandsgebäuden im nahen Umfeld. So soll das Thema Wärmeversorgung im Sinne einer für alle Beteiligten wirtschaftlich tragbaren Situation weiterentwickelt werden. Geleistet würde auch ein Beitrag gegen den Klimawandel, denn die CO₂-Einsparung wäre verglichen mit einer Einzelheizung enorm.

Neben dem bestehenden Neubaugebiet nördlich des Kortdeelsweges und dem derzeit geplanten Gebiet südlich des Kortdeelsweges (B-Plan 44) sind die Bereiche Haidweg und Rotdornweg bis zum Fehrstieg und zur Linge ein erster möglicher Bauabschnitt.

Für den städtischen Liegenschaftsbetrieb erstellt Ulrich Jostwerner derzeit eine Kosten-/Nutzenanalyse. Der Wyker Diplom-Ingenieur wird im Auftrag der Stadt auch zeitnah den Kontakt zu den Hauseigentümern suchen und steht überdies als Ansprechpartner für Interessierte bereit.

Potenzielle Anschlussteilnehmer erhalten alle relevanten Details über Technik, Anschlussbedingungen und Kosten. Mit dem aktuellen Öl- oder Gasverbrauch, dem Alter der Heizung und der Form der Warmwasserbereitung fragt Ulrich Jostwerner lediglich die Rahmenbedingungen ab, um eine individuelle Kostenrechnung zu erstellen. Sind die Konditionen bekannt, kann der Hauseigentümer am Ende aktuelle und künftige Kosten vergleichen und über seine Teilnahme entscheiden.

Kontakt
Ingenieurbüro Jostwerner
Diplom-Ingenieur Ulrich Jostwerner
Hafenstraße 20
25938 Wyk
Telefon: 04681/7415888
mobil: 0170/4900996
E-Mail: uj@jostwerner.de