Zeitlicher Ablauf

2018 März: Der Finanzausschuss spricht sich grundsätzlich für die Idee eines Einzelhandelskonzeptes aus. Einstimmig wird beschlossen, vor einer möglichen Umsetzung Informationen von der Industrie- und Handelskammer einzuholen.
2019 August: Das Büro Junker + Kruse Stadtforschung Planung aus Dortmund wird mit der Erstellung eines Einzelhandelskonzeptes beauftragt.
2020 Januar: In einer Einwohnerversammlung berichtet Elisabeth Kopischke vom Dortmunder Stadtplanungsbüro Junker + Kruse über den Sachstand des Einzelhandelskonzeptes.
  Juni: Elisabeth Kopischke präsentiert Eckpunkte des Konzeptes im Wyker Bauausschuss.
  Oktober: Das Büro Junker + Kruse legt den Entwurf des Einzelhandelskonzeptes vor.
  Dezember: Da noch Gespräche mit der Interessengemeinschaft Gewerbegebiet geführt werden sollen, vertagt die Stadtvertretung den Beschluss über das Einzelhandelskonzept.